Vita

Studium der Philosophie und Theaterwissenschaft an der FU Berlin bei Henning Rischbieter, Margherita von Brentano, Ernst Tugendhat, Jacob Taubes, Norbert Bolz und Hannes Böhringer

Aufbaustudium directing the documentary an der University of London

1980

Super 8 und s/w Video. Aufzeichnung der Opera Curiosa im Tempodrom, Berlin, Leitung Marianne Sägebrecht

1981

Fotoausstellung, S-8-Film und Videoinstallation in der Galerie am Lützowplatz, Berlin im Rahmen von ART:X – Austausch Berlin/Budapest.
Ausstellungskatalog „Die Weddinger“

1982

Städtische Bühnen Frankfurt. Regie- und Dramaturgievolontariat
Herbert Achternbusch: Olympiasiegerin, R. Wilfried Minks
Gotthold Ephraim Lessing: Minna v. Barnhelm. R. Adolf Dresen
Luigi Pirandello: Heute Abend wird aus dem Stegreif gespielt.
R. Verner Schroeter. Bühnenfotografie für das Programmheft und Videoaufzeichnung. Begleitung der Produktion zum Theaterfestival nach Avignon
Fotos für die taz und den Katalog „Malerei“ von Eva Maria Schön

1983

Aktion „Das italienische Modell : Freiheit heilt“ Ort: S-Bahnhof Waidmannslust in Berlin. Kostüme: Bettina Scheeder und Brigitte Bauer
Aktion „Si, richiedono abiti scuri“ im ehemaligen Begräbnisinstitut in der Oranienstrasse in Berlin-Kreuzberg. Performance, Fotoausstellung und S-8 Filminstallation. Zusammen mit Chris Dreier

1986

Hospitanz und Fotografie bei Wim Wenders Film „Der Himmel über Berlin“

1987

Regieassistenz bei Edgar Olivers Inszenierung seines Dramas: The seven year vacation. Uraufgeführt beim Fourth Annual New Works Festival, N.Y., N.Y. (Teatro la Terrazza, 360 East 10th St.)

1987/88

Recherche in Bali, Basel, Paris und New York für die Magisterarbeit „Balinesisches Maskentanztheater“

1988

Produktionsleitung, Regieassistenz, Salzbühne und Fotografie für Prof. Dr. Jutta Brückners cinematisches Theaterstück : Ereignismaschine Preußischer Totentanz. Beitrag zum Programm „Berlin. Kulturhauptstadt Europas 1988“ in Zusammenarbeit mit der Hochschule der Künste, Berlin und der Karl-Hofer-Gesellschaft

1989

Vertretung des Berliner Büros des Verbands der Filmarbeiterinnen (VEFI)
Interessenvertretung für VEFI im Plenum Berliner Filmschaffender / Richtlinienentwurf der kulturellen Filmförderung Berlin
Magistra Artium Freie Universität Berlin 1990
Dozentin am Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität Berlin und an der Hochschule der Künste Berlin
Drehbuchlektorate / dramaturgische Beratung für Renée Gundelach

1991

GRENZEN. Theaterprojekt produziert von Szenat/Hochschule der Künste, Berlin. Aufgeführt in der Kulturfabrik Lehrter Straße in Berlin-Tiergarten.
Dramaturgie, Regieassistenz

1991

Script für den Michael Klier Film mit dem Arbeitstitel: Mir gehört die Welt. Grimme Preis unter dem Titel: Ostkreuz
Hospitanz und anschließende Redaktionsassistenz beim ZDF bei den Redaktionen Spielfilm und Kleines Fernsehspiel

1992

Continuity-Script bei diversen Fernsehproduktionen

1993

Lektorin und freie Dramaturgin für die Phönix-Film und Autorenfilmer

seit 1994

Videoautorin zahlreicher Videodokumente
Präsentation des American Independent Showcase bei den Filmfestspielen in Cannes als Mitarbeiterin des Direktors des New York Film Festivals Sandy Mandelburger

1995

Birkbeck College, London. Summeruniversität: Directing the documentary
Gründung ariadne filme

1996

Regie, Kamera, Ton, Schnitt und Produktion des Interviewfilms „Glück“

1997

Regie, Kamera, Ton und Produktion der Künstlerportraits: Ira One und Jack Ox – Intermedia Artist

1997

Professorin für Audiovisuelle Produktion am Fachbereich Polygraphische Technik der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (FH), Leipzig

2000

Videodokument Frauen und Buddhismus

seit 2001

Freischaffende Künstlerin in den Bereichen Foto, Video, elektronische Skulptur, Installation

2004

Gastdozentur an der AKI (academie voor beeldende kunst en vormgeving) Enschede, NL.
„Who’m Eye?“ Workshop Foto Video

2005

Lijiang Studio, Kunming, Yunnan, VR China – artist in residence